Meditation

Regionaler Meditationskreis St. Urban

Unsere Meditations Angebote

ZEN Meditation


Zen ist eine Meditationstechnik, die von der Zerstreuung zur Sammlung, von Aussen nach Innen, von der Oberfläche zur Tiefe führt; deshalb heisst sie auch Tiefenmeditation.


ZA-ZEN Meditation


Das  besondere an diesen Abenden ist, dass wir 4 mal 20 Minuten sitzen, mit Kinhin und einer kurzen Pause. Kraftvoll wirkt sich dieses gemeinsame Sitzen im Schweigen auf unseren Alltag aus. Die Quelle der Kraft liegt in mir.

Heil UND  Friedensmeditation

Am ersten Freitag im Monat (Herz-Jesu-Freitag) findet, wenn es vom Kirchenjahr her möglich ist, um 19.00 ein meditativer Gottesdienst im Mönchschor auf dem ENGEL - Kreuzungspunkt statt. Zuerst sind ca. 40 Minuten Gebet und spirituelle Impulse, anschliessend ist eine geführte Heilmeditation.

Warum ich meditiere!?

                                   Gegen den Strom schwimmen,das müsste man können,
                            doch der Strom der Zeitnimmt mich immer wieder in seinen Sog.
                        Einen Brunnen graben,das ist einfacher und bringt mich auch zur Quelle,
                                             eine Quelle, die mich nährt und neu belebt.
                       Dieser Brunnen liegt in mir, in meinen Tiefen,ein Brunnen der nie versiegt.
                                  Wer aus IHM schöpft,wird erfüllt mit Frieden und Harmonie,
                                   die dem Leben eine neue Qualität der Achtsamkeit geben.
                          Suche den Brunnen in Dir, für Dich,für Deine Mitwelt, für die Schöpfung.
                  Suche den Brunnen in Dir und Du findest IHN,der Urgrund und Ziel unseres Seins ist.


               Das sind unsere Ziele vom Meditationskreis. Eingeladen sind alle interessierten - auch Sie!

Jahresprogramm 2016 / 17

ZEN - Meditation

Was ist ZEN?

Zen ist eine Meditationstechnik, die von der Zerstreuung zur Sammlung, von Aussen nach Innen, von der Oberfläche zur Tiefe führt; deshalb heisst sie auch Tiefenmeditation.Zen ist eine Meditations-weise, die ohne Worte und Begriffe auskommt und die - mit offenen Augen - auf keine bestimmte Gegenstände achtet; deshalb heisst sie auch gegenstandslose Meditation. Darum kann ein Budhist, Hindu und Christ diese Meditationsform anwenden. Zen ist eine Meditationsweise, die - ohne von der Welt zu flüchten - in der Stille und im Sitzen vollzogen wird; deshalb heisst sie auch Schweige- oder Sitzmeditation. Neu gestärkt gehen wir wieder mit grösserer Achtsamkeit in die Welt zurück.

Mit Körperarbeit, Eutonie, Atemübungen und Impulsen stimmen wir uns auf die ZEN-Meditation mit Kinhin ein. Übungstage sind am Freitag um 19.30 – ca. 21.30 Uhr! Kommen Sie bitte immer frühzeitig,damit Sie in Ruhe Ihren Platz einrichten können –auch das gehört schon zur Meditation!

Januar 22. / Februar 26.* / März 11. / April 29. / Mai 13. / Juni 24. August 19. / September 23. / Oktober 28.* / November 25.  2017 Januar 13. / Februar 10.

                   ZAZEN Meditationsabende

Das Andere an diesen Abenden ist, dass wir 4 mal 20 Minuten sitzen, mit Kinhin und einer kurzen Pause. Kraftvoll wirkt sich dieses gemeinsame Sitzen im Schweigen auf unseren Alltag aus. Die Quelle der Kraft liegt in mir.

Übungstage sind meistens am Donnerstag, ab 19.30! Kommen Sie bitte immer frühzeitig,damit Sie in Ruhe Ihren Platz einrichten können – auch das gehört schon zur Meditation!

Januar 19. / Februar 16. / März 17. / April 21.* / Mai 19. / Juni 16. / Juli 7. / August 25. / September 15. / Oktober 20. /Nov. 17. / Dezember 15.    2017 Januar 19. / Febr. 16.

Friedensgebete und Friedensmeditation

Mit diesen Gebeten und Meditationen, ist das gemeinsame Aktiv werden und helfen für den Frieden, besonders möglich. Wir nehmen unsere Stärke, Weisheit, Liebe und Mitgefühl in uns wahr, um auf diesem Planeten eine Brücke zu bauen, dass Heilung und Versöhnung möglich werden. Wir helfen den Trauernden und Resignierten das zu geben was sie dringend brauchen. Wir verbinden uns von unserem Kraftort aus, im Mönchschor, und vernetzen uns weltweit mit anderen Meditations-Gruppen.

Das Friedensprojekt ist überkonfessionell. Jeder kann sich mit seiner eigenen Spiritualität mit den Menschen gleicher Ideale verbinden und so zum Werkzeug des Friedens werden!


Wir meditieren so gemeinsam für:

• den Weltfrieden und für Heilung aller Konflikte in der Welt.

• Heilung aller Traumata und Herzensbrüche, die Menschen durch Gewalt, Missbrauch und Unterdrückung erfahren haben.

• die Heilung aller zerstörerischen Auswirkungen durch Natur- oder Umwelt-katastrophen.


Nächstes Friedensgebet am Freitag: 4. November / 2. Dezember / 3. Februar 2017


ZUM KRAFTORT ST. URBAN

Im letzten Jahr haben wir bei den Vorträgen und Praxismorgen von Herr und Frau Raisigl, Radiästhet und Geomant, gelernt, welcher Reichtum unser Kraftort hat. Diese Kräfte wollen wir nutzen. Darum findet dieses Angebot neu im Mönchschor stat. An den einzelnen Abend werden wir einen der Chakra Punkte thematisieren und erfahrbar machen. Zum Schluss werden wir uns gegenseitig mit einer Heil- und Friedens- meditation am Kraftort stärken, dass so unsere Heilungskräfte neu aktiviert werden.

Sepp Hollinger Diakon & meditations leiter

Kloster Untertor 6
Kath. Pfarramt
4915 St. Urban LU
Tel. 058 856 57 03
sepphollinger@besonet.ch